Pantheon Theater
Maladée - Absolut Maladeé
Jetzt wird's französisch!
Fr, 17. Apr. 20:00 Uhr
Noch nicht verfügbar.

Siegburger Str. 42
53229 Bonn
0228 212521

Comedy




Nach einer umjubelten Premiere im Hamburger Schmidt Theater zieht Maladée jetzt alle Register. Nun heisst es: anschnallen, denn diese Show hat alles, was ein Grand Desaster braucht: Chaos, Comedy und Cabaret à la creme.
Prädikat: unbedingt hingehen.

„Es gibt im Leben allgemein viel zu wenig Glamour!“, sagt die selbstverliebte Erika, ihres Zeichen Rampensau in dritter Generation. Sie lässt deshalb keine Gelegenheit aus, großzügig ihre wertvollen Tipps in Sachen Erotik, Glamour Realitätsverdrängung zu verteilen und schmeisst gerne auch ungefragt mit den Weisheiten ihrer rheinischen Großmutter um sich. Als die selbsternannte, gefeierte Cabaret Diva MALADÉE nimmt sie uns mit in ihre ganz eigen-artige Welt aus Glamour und Katastrophe. Diese Grande Dame versteht es, aus jeder Begebenheit ein Großereignis zu machen.

Wer jetzt denkt, es würde schon reichen, dass die Erotik bei ihr mütterlicherseits vererbt wird, der hat weit gefehlt, denn Glamour ist Arbeit, Arbeit, Arbeit. Nicht nur für die Chanteuse selbst, auch ihr Publikum muss einiges leisten, um in den Genuss ihrer betörenden Stimme und anmutigen Darbietung zu kommen - Körperkontakt inklusive. So ist das Grand Desastre vorprogrammiert und ein Chanson wird zum sprichwörtlichen Drahtseilakt.

#turbulös #cabaretös #glamourös und #melodiös

Susanne Hayo ist ein Multitalent, denn als Sängerin, Tänzerin, Schauspielerin, Autorin und Dramaturgin präsentierte sie in Zusammenarbeit mit Gerburg Jahnke („Ladies Night“, ARD) und Anna Bolk („Alte Mädchen“, Popkabarett) erstmals ihr eigenes Theater Debüt mit dem Chaos-Cabaret-Programm Absolut Maladée. Die Wahl-Hamburgerin entwickelte ihre beliebte Figur Maladée, bekannt durch Kurzauftritte in verschiedenen Formaten, wie „Frau Jahnke hat eingeladen“ oder der „Schmidt Mitternachtsshow“, erstmals zum eigenen, abendfüllenden Programm.
Die glamouröse Maladée wird von Susanne Hayo selbst gespielt. Sie haucht den beiden Hauptfiguren, Maladée und ihr Alter-Ego Erika, das Flair des Milieus ein, mit dem sie die TheaterbesucherInnen charmant um den Finger wickelt.
Berührend. Unberechenbar. MALADÉE!

Regie: Susanne Hayo, Gerburg Jahnke, Anna Bolk

maladee.com/




www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=G14xWXz7hnQ&feature=emb_logo

Bus+Bahn
Busse: Linien 529, 603, 608, 609 / Nachtbuslinie: N4
Weitere Bus- und Straßenbahnlinien ab Bahnhof Bonn-Beuel (5 Fußminuten vom Pantheon)
Barrierefreiheit
Barrierefreier ebenerdiger Zugang ins neue Pantheon! (Behindertentoilette vor Ort im Eingangsfoyer nahe dem Theatersaal !). Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns Ihr kommen mit Rollstuhl vorher melden, damit wir für die Plätze im Saal entsprechend vorbereitet sind. Von der Bushaltestelle "Pantheon Beuel" bis zum Pantheon-Eingang sind es 200m ebenerdig.
Gastronomie
Snacks und Getränke