Pantheon Theater
4 Frauen auf einen Streich - Der Abend der Komikerinnen Vol. 52
Gerburg Jahnke · A Quadrat - RhythMusiKabarett · Katrin Geelvink · Patricia Lürmann
Di, 01. Dez. 20:00 Uhr
Noch nicht verfügbar.

Siegburger Str. 42
53229 Bonn
0228 212521

Comedy




Gerburg Jahnke präsentiert dem Publikum erneut pointenerprobte Komikerinnen/Musikerinnen!
www.fraujahnke.de

Katrin Geelvink - Chansons, Musikkabarett und Mikrodramen

Katrin Geelvink trifft den richtigen Ton! Ob laut oder leise, schräg oder tiefsinnig.
Ihre Lieder über die großen und kleinen Dramen des Alltags überraschen immer wieder mit kreativen Lösungsansätzen.
Mit ureigenem Humor und ihrer Campanula, einem Cello, ausgerüstet mit 16 verstärkenden Resonanzsaiten, mit dem sie sich virtuos selber begleitet, verpackt diese Ausnahmekünstlerin die Tücken des Lebens in kurzweilige Musik-Geschichten.
Das ist so unterhaltsam und amüsant, dass Katrin Geelvink im April 2019 den Bochumer Singer-Songwriter-Contest gewann.
www.katrin-geelvink.de/

Patricia Lürmann ist in den 80ern in Hagen herangewachsen, einem identitäts- und dialektfreien Raum, am Rande des Ruhrpottes.
Ihre humanistische Bildung bezog sie aus dem Blockbusterkino der frühen 90er und ihre Identität schenkte sie sich schließlich selbst.
Als Soziologin der Herzen umtreiben sie Fragen wie:
Warum ist der Mensch häufiger ein Arschloch als ein Held? Warum fällt es vielen so schwer, sich im Geschlechterdschungel zu orientieren? Und warum zur Hölle schwimmt man im Schwimmbad quer durch die Bahnen?
Eine Frau wie eine Naturgewalt. Direkt wie der Klimawandel und beständig wie Nieselregen.

Mit ihrem Soloprogramm "Was ich noch sagen wollte..." erobert sie nun die Bühnen und wird sich mit dem eigenen Leben und Lieben, mit dem Leben und Lieben von Anderen und den unausgesprochenen Gesetzen des alltäglichen Miteinander beschäftigen.
de-de.facebook.com/Patricia.Luermann

A Quadrat – RhythMusiKabarett

Annette Kayser, studierte Schlagzeugerin (oho!), und Anke Hundius, gelernte Perkussionistin (aha!), sind zusammen A Quadrat (soso!).

Das stimm- und rhythmusstarke Duo kreuzt durch die Absurditäten des Lebens, von Call-Centern und Laubsaugern über Smart Homes und Heimat bis zu Blumenzucht und Weltpolitik. Verpackt, unterlegt oder auch mal überlagert von schönen Klängen, kraftvollen Rhythmen und schrägen Harmonien.
Analog und in Echtzeit.

Anke Hundius und Annette Kayser an:
Perkussion, Schlagzeug, Gesang, Konservendosen, Keyboard, BodyPercussion, Melodica, Ukulele, Herdabdeckplatten und was ihnen sonst noch so in die Hände fällt.
Sie waren u.a. über 20 Jahre mit „Trude träumt von Afrika“ unterwegs.

Und das sagt die Presse dazu:
„Bizarrer Rundumschlag zum Genießen
Anke Hundius und Annette Kayser nennen ihr Genre „RhythMusiKabarett“. Die beiden haben mit dieser Kreation ihren ganz eigenen Stil gefunden.(..)
…ausgesprochen stimm- und rhythmusstark.“(…)
Dabei wurden auch aus den seltsamsten Instrumenten wie der reisgefüllten Plastikbanane, der Küchenreibe oder den Herdabdeckplatten die kreativsten Töne herausgezaubert. Wem sonst könnte es so originell gelingen, gefühlte vier Minuten lang das stotternde Anspringen eines Trabbi-Motors nachzustellen?“
(NWZ 4/19)

„Schräger Humor kommt gut an
A-Quadrat begeistern (..) und mischen das Publikum ordentlich auf .(..)
Mit ihrer Virtuosität als Percussionistinnen, ihrer Vielseitigkeit und ihrem oft selbstironischen Humor empfehlen sich A-Quadrat unbedingt für weitere Auftritte…“ (Kreiszeitung Wesermarsch 4/19)

„A Quadrat bewegen sich zwischen den Genres (…) klassisches Kabarett, Moderationen, Sketche und Lieder (…)
Das Publikum im ausverkauften Haus 13 amüsierte sich prächtig. (…)
Spitzenmäßig!“
(Elmshorner Nachrichten 12/19)

„Kollektive Party ohne Klischees
(…) Manche staunen mit weit geöffneten Augen, drehen sich verwundert zu ihren Sitznachbarn um, als wollten sie fragen, wie bei einer solchen Geschwindigkeit nicht der Takt verloren geht.(…) Mit viel Musik , Humor und Selbstironie präsentiert.”
(Wiesbadener Kurier 1/20)

„A Quadrat mischte Publikum im KuTa heftig auf
„…eine turbulente Show.(…)Thematisiert wurden z.B. das “Smart home”, das Haus, das zu schlau ist, die globale Kommunikation in Form von Endlos-Warteschleifen am Telefon, Digitalisierung und Weltpolitik. Dazwischen gab es auch “harmonischen” Gesang über die Heimat und immer wieder fetzige Koffer-Percussion, wilde Trommelwirbel und Pfiffe. Das Publikum geriet ins Schwitzen bei so viel Elan – und auch vom vielen Lachen.
(…) Als sich die beiden Frauen verabschieden wollten, gab es Beifall, Jubel, Protest und Rufe nach Zugabe (…) Mit immer noch stürmischem Beifall wurde das sympathische Duo von einem überaus heiter wirkenden Publikum schließlich verabschiedet.”
(Rheingau Echo 02/20)

Bus+Bahn
Busse: Linien 529, 603, 608, 609 / Nachtbuslinie: N4
Weitere Bus- und Straßenbahnlinien ab Bahnhof Bonn-Beuel (5 Fußminuten vom Pantheon)
Barrierefreiheit
Barrierefreier ebenerdiger Zugang ins neue Pantheon! (Behindertentoilette vor Ort im Eingangsfoyer nahe dem Theatersaal !). Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns Ihr kommen mit Rollstuhl vorher melden, damit wir für die Plätze im Saal entsprechend vorbereitet sind. Von der Bushaltestelle "Pantheon Beuel" bis zum Pantheon-Eingang sind es 200m ebenerdig.
Gastronomie
Snacks und Getränke