Euro Theater Central
GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT
Di, 14. Dez. 20:00 Uhr
Noch nicht verfügbar.

Budapester Straße 19
53111 Bonn
0228 652951

Schauspiel
Mit Doris Lehner, Anna-Maria Wasserberg, Hanno Dinger, Verena von Pidoll

„Die Hölle, das sind die anderen“ ist wohl der berühmteste Satz aus Sartres Klassiker um drei Menschen in einem Raum, ohne Möglichkeit diesen zu verlassen oder sich auszuweichen.
GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT ist ein eindringlicher Appell an die Notwendigkeit verantwortlichen menschlichen Handelns und gilt als die beste literarische Konkretisierung der radikalen Existenzphilosophien Sartre´s und als theatralisches Hauptwerk des Autors.

Zur Entstehung des Stückes schreibt Simone de Beauvoir: „Sartre dachte zunächst an Menschen, die während eines lange Luftangriffes in einem Keller eingeschlossen sind. Dann kam ihm der Einfall, seine Helden auf ewig in die Hölle zu sperren.“

Die von ihm indizierte Hölle lässt sich nicht lokal definieren, sie ist nicht gebunden an einen bestimmten Ort, sie hat vielmehr mit denen zu tun, die irgendeinen Ort, die jeden Ort bevölkern, mit den anderen. Allein zu sein mit seinem Leben und die Augen nicht schliessen zu können vor den vollbrachten Handlungen, gehört wesentlich zur Qual der Hölle. Wir fürchten die anderen, weil sie uns nur auf das stossen, was wir wirklich getan haben und nicht auf das, was wir eigentlich tun wollten. Die Furcht vor der Hölle ist die Furcht vor der Klarheit über das eigene erstarrte Leben, an dem wir nichts mehr ändern können.
Gerade wenn zwischen dem, was wir sein wollten und dem, was wir wirklich sind, ein Abgrund klafft, werden die Mitmenschen zu Henkern.



Kulturtickets sind unter karten@eurotheater.de reservierbar!

Wir bitten um Vorlage eines Geimpft- oder Genesenennachweises und/oder eines negativen Corona Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf .

Die Außenbühne bietet Platz für 30 Personen, obwohl die aktuelle Coronaschutzverordnung eine enge Bestuhlung erlauben würde, haben wir zu Ihrem Schutz auf genügend Abständen zwischen den Stühlen geachtet. Außer am Sitzplatz ist auf dem Gelände des Theaters und im Haus (dort befinden sich die sanitären Anlagen) ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Alle Tickets sind personalisiert, sodass eine eine schnelle Rückverfolgbarkeit der Besucher:innen gewährleistet ist. Ihre Daten werden nach 4 Wochen gelöscht und dienen ausschließlich der Rückverfolgung durch das Gesundheitsamt der Stadt Bonn.

Aufgrund der besonderen räumlichen Situation ist eine Bewirtung z.Zt. noch nicht möglich, Sie können sich Ihr "Notfall-Wasser" aber gerne mitbringen.

Die Bühne und der Zuschauerbereich sind überdacht und beheizt, unsere Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt (es empfiehlt sich dennoch, sich etwas wärmer anzuziehen).
Autor / Komponist: Jean-Paul Sartre
Regisseur: Claus Marteau

Bus+Bahn
Barrierefreiheit
Nicht Barrierefrei
Gastronomie
keine Gastronomie