Junges Theater Bonn
Der Trafikant
von Robert Seethaler, nach seinem gleichnamigen Roman
Fr, 02. Dez. 19:30 Uhr
Karten verfügbar

Hermannstr. 50
53225 Bonn
0228 46 36 72

Schauspiel
Eine Welt am Abgrund, Österreich in den Monaten vor dem Anschluss an das von den Nazis beherrschte Deutsche Reich – vor diesem packenden zeitgeschichtlichen Hintergrund spielt der 2012 erschienene Roman 'Der Trafikant' von Robert Seethaler, der bald nach Erscheinen zu einem Bestseller wurde. Der Autor hat seinen Roman nun selbst für die Bühne bearbeitet, und das Junge Theater Bonn (JTB) wird das Drama Anfang März 2022 auf seine Bühne bringen. Das neu etablierte Zentrum für internationale Kulturelle Bildung des Goethe-Instituts Bonn wird die Inszenierung koproduzieren.
Das Junge Theater Bonn bringt den Roman, der seit 2020/21 auch Abitur-Thema in NRW ist, nun als Inszenierung für ZuschauerInnen ab 14 Jahren auf die Bühne.



Österreich 1937: Der 17jährige Franz Huchel verlässt sein Heimatdorf, um in Wien als Lehrling in der Trafik von Otto Trsnjek - einem kleinen Tabak- und Zeitungsgeschäft - sein Glück zu suchen. Dort begegnet er bald auch dem Stammkunden Sigmund Freud, der als Arzt, Psychologe und Begründer der Psychoanalyse schon berühmt ist. Der Junge ist sofort fasziniert von ihm, und im Laufe der Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Männern.
Als sich Franz Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka verliebt, sucht er bei dem alten Professor Rat – muss allerdings überrascht feststellen, dass dem gelehrten Mann das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist wie ihm selbst. Ohnmächtig fühlen sich beide auch angesichts der sich dramatisch zuspitzenden politisch-gesellschaftlichen Verhältnisse. Und Sigmund Freud ist Jude, und schon bald werden sie jäh vom Strudel der Ereignisse mitgerissen…
Autor / Komponist: Robert Seethaler
Regisseur: Bernard Niemeyer
Altersempfehlung: ab 15 Jahren

Bus+Bahn
606, 607, 529, 537
Parken
gegenüber des Theaters (Krankenhaus St. Josef, kostenpflichtig), im Brückenforum, Zufahrt über die Friedrich-Breuer-Str. (kostenpflichtig)
Barrierefreiheit
Alle Plätze im Parkett sind ebenerdig erreichbar 3 Rollstuhlplätze (bitte ausschließlich telefonisch reservieren) Hörverstärkung über Sennheiser MobileConnect
Gastronomie
Snacks und Getränke (Personen: 70)