Theater Marabu
Alles bleibt, wie es niemals war
Junges Ensemble Marabu
Mo, 26. Sep. 10:00 Uhr
Noch nicht verfügbar.

Kreuzstraße 16
53225 Bonn
0228 4339759

Performance
Das Junge Ensemble Marabu verhandelt persönliche und gesellschaftliche Krisen, die kaum mehr voneinander zu trennen sind, und beschreibt das Leben im Alarmzustand.
Die Welt im Katastrophenmodus, deren Bedrohungen immer näher rücken. Nicht nur geografisch, sondern auch emotional. Das erzeugt Stress und stellt uns vor neue Herausforderungen, mit denen wir irgendwie umgehen müssen. Doch wie überlebt man in einer als zunehmend lebensfeindlich wahrgenommenen Umgebung? Das Junge Ensemble Marabu verhandelt persönliche und gesellschaftliche Krisen, die kaum mehr voneinander zu trennen sind, und beschreibt das Leben im Alarmzustand.



Die Welt im Katastrophenmodus, deren Bedrohungen immer näher rücken. Nicht nur geografisch, sondern auch emotional. Das erzeugt Stress und stellt uns vor neue Herausforderungen, mit denen wir irgendwie umgehen müssen. Doch wie überlebt man in einer als zunehmend lebensfeindlich wahrgenommenen Umgebung? Ist Angriff, Verteidigung oder Flucht, die beste Strategie oder bedarf es einer evolutionären Anpassung des Menschen an seine selbst geschaffene Umwelt? Wenn das Zimmer im Chaos versinkt, muss man es aufräumen. Es ist egal wo man anfängt. Hauptsache man fängt an.
Autor / Komponist: Ensemble-Stückentwicklung
Regisseur: Tina Jücker, Claus Overkamp

Bus+Bahn
Parken
Straßenbahnen: Konrad Adenauer Platz oder Obere Wilhelmstraße; DB-Bahnhof Beuel; Busse: Doktor-Weiß Platz; von allen Haltestellen ca. 5 Minuten Fußweg. PKW: Wir empfehlen einen Parkplatz in den anliegenden Seitenstrassen oder im Parkhaus am Beuler Rathaus (200m) zu nutzen. Im Innenhof des Kulturzentrums Brotfabrik gibt es einen kleinen Parkplatz, der allerdings von allen dort ansäßigen Kulturinstitutionen genutzt wird.
Barrierefreiheit
die Spielstätte ist barrierefrei
Gastronomie
Snacks und Getränke (Personen: 114)