Theater die Pathologie
"Cosa nostra" einfach erklärt
Sa, 24. Feb. 20:00 Uhr
Nicht über Kulturticket buchbar

Weberstraße 43
53113 Bonn
0228 222358

Schauspiel




Manchmal sollte man einfach nur nach Worten suchen, um Dinge zu erklären. Dies ist der Ausgangspunkt für die Geschichte, wie in Palermo am 19. April 1983 zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt eine Frau, Elda Pucci, die angesehene Ärztin, zur Bürgermeisterin gewählt wird. Im April, ein Jahr, 359 Tage später, am 13. April, musste Elda Pucci, die Ärztin, ihr Mandat wieder abgeben. Ein weiteres Jahr später, am 20. April 1985, wurde das Haus von Elda Pucci in Piana degli Albanesi durch zwei Sprengsätze in die Luft gejagt.

Vorher, in der Mitte, und im Danach, wo alles wie Kalk, wie Leim vermischt ist, die Milliarden von Heroin, die Ermordung von General Dalla Chiesa, Michele Reina, Piersanti Mattarella, Pio La Torre, des Schriftstellers Pippo Fava, der Zement von Vito Ciancimino, der Clans der Inzerillos, der Badalamentis, der Buscettas, die heranwachsende Macht von Totò Riina. Und die Stadt Palermo, die zum ersten Mal während der Amtszeit der Ärztin Elda Pucci als Zivilklägerin in einem Mafia-Prozess auftritt. Wenn man die Cosa Nostra Kindern erklären könnte, wäre alles anders. Doch die einfachsten Worte sind manchmal am schwersten zu finden, die, die nur das Theater aussprechen kann.
Autor / Komponist: Stefano Massini
Regisseur: Maren Pfeiffer

Bus+Bahn
Bus: 600, N3, N6
Tram: 61, 62
Barrierefreiheit
Gastronomie
keine Gastronomie